Außen sieht man, was innen passiert.

WAS SOLL DAS?

Diese Frage haben wir uns zu Beginn auch gestellt. Begonnen hat alles sehr experimentell und intuitiv. Auf diese Weise haben wir Markenentwicklungsprozesse begonnen und marketingorientierte Fachberatung mit systemischer Prozessberatung verknüpft und ganz einfach geschaut was passiert. Gefolgt sind wir einer einfachen Workshop-Struktur, und passiert ist dann vieles – das meiste nach dem John-Lennon-Prinzip:
"Life is what happens, while you make other plans." Was wir erkannt haben, ist folgendes:

Wir stimulieren und begleiten Veränderung.

In vielen Fällen sind dann aus klassischen Kommunikations- und Markenthemen zentrale Organisationsthemen geworden, aber manchmal auch andersherum.

Woran wir glauben ist, dass die Menschen in einer Organisation die TrägerInnen der Lösung sind, oft nicht sehen, was man nicht sehen kann, und wir letztlich dabei behilflich sind, Klarheit für den weiteren Erfolg jedes Einzelnen und der Organisation insgesamt zu schaffen.

WER SEID IHR?

Es gibt Menschen die schreiben ja am liebsten über nichts anderes als über sich selbst. Das Werbebusiness ist voll davon. Wir fühlen uns damit aber nicht ganz so wohl. Soll sein.

Jedenfalls folgen wir dem systemischen Konstruktivismus und wir kennen das nationale und internationale Innenleben von Agenturen und deren Auftraggebern. Wir waren dort, wir haben auch einige dieser Unternehmungen geführt, und irgendwann war es dann auch gut. Wir wollten weg von der Oberfläche, weiter in die Tiefe und selbstbestimmter agieren. Wir verstehen Marke und Organisation und wir verstehen Kommunikation.

Habt ihr Referenzen?
Ja, wir haben zahlreiche Referenzen, da wir unser Modell in den letzten Jahren im praktischen Einsatz laufend weiterentwickelt haben. Unsere AuftraggeberInnen kommen aus dem klassischen Markenartikelbereich, Kunst & Kultur, der Non-Profit Szene, der (Food)-Start-Up-Szene, dem klassischen Mittelstand, dem Gesundheitsbereich sowie aus dem Dienstleistungssektor.

WO SEID IHR?

Zollergasse 13/2/8 in 1070 Wien

Mit der U3 erreichen Sie uns über die Station Neubaugasse.


Das Auto parken Sie am besten in der Garage in der Lindengasse.


Das Rad können Sie bei uns im Hof abstellen.

Über unser Verständnis, unsere Geschichte, den Weg nach vorne und unseren einmaligen Prozess erzählen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Name

Vorname Nachname

Email

Betreff


Nachricht